Profi wird Pate: Elite-Schiedsrichterin begleitet jungen Nachwuchs-Referee

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) startete gemeinsam mit seinen 21 Landesverbänden eine besondere Aktion: „Profi wird Pate“. In der laufenden Saison 2023/2024 werden alle Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter der Bundesliga, 2. Bundesliga, 3. Liga, Google Pixel Frauen-Bundesliga und 2. Frauen-Bundesliga mindestens einmal als Patin oder Pate von Schiri-Neulingen im Amateurfußball eingesetzt.

©Björn Reinhardt / Miriam Schwermer (rechts) begleitete Jung-Schiedsrichter Felix Irrgang als Patin bei einem Spiel.

Der Fußballverband Sachsen-Anhalt (FSA) beteiligte sich ebenfalls an dieser Aktion. Mit Miriam Schwermer begleitete eine sehr erfahrene Schiedsrichterin Ende April den zwölf Jahre alten Felix Irrgang vom SV Grün-Gelb Ströbeck (KFV Harz). Seit sieben Jahren pfeift Schwermer in der Google Pixel Frauen-Bundesliga und zudem in der vierthöchsten Spielklasse der Herren.

Der Rahmen für die Aktion „Profi wird Pate“ hätte nicht besser gesteckt sein können. Bei strahlendem Sonnenschein leitete der Jung-Schiedsrichter Felix unter den wachsamen Augen der Elite-Schiedsrichterin Schwermer das Nachwuchsduell JSG Vorharz Heudeber gegen den FSV Askania Ballenstedt. „Felix hat das heute in seinem erst fünften Spiel bereits sehr selbstbewusst gemacht. Und es gefällt mir richtig gut, wie er beim Pfeifen sichtlich Spaß hatte“, so Schwermer nach ihrem Einsatz im Harz. Die Schiedsrichterin stammt selbst aus dem Harzkreis und ist seit 20 Jahren als Unparteiische im Einsatz. Am Donnerstag (09.05.) leitet Schwermer zudem vor knapp 45.000 Zuschauern das DFB-Pokalfinale der Frauen in Köln. … weiterlesen